Die Berufsorientierung der Käthe Dassler Realschule plus

Berufs-und Praxisorientierung sind zwei wichtige Bausteine unserer Schule.Das Thema „Berufswahl“ greifen wir im Unterricht schon sehr früh auf, damit die Schüle-rInnengenug Zeit haben, ihre beruflichen Interessen zu entwickeln.Ein wichtiger Bestandteil unseres Berufswahlkonzeptes ist die Einbindung außer-schulischer Partner(Unternehmen, Arbeitsagentur, HWK, IHK…), die den SchülerIn-nenTipps und Hilfestellungen aus erster Hand bieten können. Außerdem werden die Berufsreifeklassenab Klassenstufe 8durch einen Übergangs-coachunterstütztIm Folgenden werden die wesentlichen Bausteine unseres Berufswahlkonzeptes aufgeführt undgegebenenfallskurz erläutert:
 
          •Tagespraktikum (Klasse 7)
 
          •Projekt Schule &
 
Arbeitswelt(Klasse 7 / Klasse 8)Dieses Projekt findet Ende der 7. Jahrgangsstufe/ Anfang der 8. Jahrgangsstufestatt. Es wurde von der Firma TBS ins Leben gerufen undwirdan unserer Schule seit 2007 durchgeführt. Das Projektverfolgt das Ziel, den Übergang der Jugendli-chen von der Schule in den Beruf zu fördern. Dadurchsollen dieSchülerInnen denZusammenhang zwischen dem Unterrichtsstoff und dem späteren Berufsalltag er-kennen, d.h.ihnen soll klar werden, wofür sie das, was sie in der Schule lernen,spä-ter im Beruf brauchen.Sowohl die Betriebe als auch die SchülerInnen haben durch das Projekt die Möglichkeit,frühzeitig in Kontakt zueinander zu treten.Das Projekt ist zweigeteilt. Im ersten Teil kommen Firmen aus Pirmasens und Um-gebung in die Schule, um mit den Schülernpraxisorientierten Unterricht zu machen. Im zweiten Teil gehen die SchülerInnen in die Firmen zueinerBetriebserkundung.
 
          •Potenzialanalyse (Klasse 8)
 
Mit Hilfe von Profil AC werden folgende überfachliche und berufsrelevanten Kompe-tenzen der Schüler ermittelt: Sozialkompetenz, Methodenkompetenz, personale Kompetenz, kognitive Basiskompetenz sowie berufsfeldbezogene Kompetenzen. Zur Erfassung werden PC-Tests und Fragebögen eingesetzt.Die Ergebnisse aus Beobachtungen und Tests werden anschließend in einem Rückmeldegespräch den Selbsteinschätzungen der Schülerinnen und Schüler ge-genübergestellt. Gemeinsam wird überlegt, wie einzelne Kompetenzen ausgebaut und für die individuelle Förderung genutzt werden können.Die Ergebnisse zu Berufs-und Studieninteressen dienen als Grundlage, um die Schüler während ihres Berufswahlprozesses fundiert begleiten zu können.
 
 
           •Besuch der Handwerkskammer Kaiserslautern
           (Berufsbildungs-und Technologiezentrum undder BO-Werkstatt)
 
Ab dem Schuljahr 2021 / 2022 besuchen alle 8. Klassen die Handwerksammer der Pfalz. Innerhalb eines Betriebsrundganges lernen die Schüler die Räumlich-keiten kennen, bekommen nützliche Informationen zum Handwerk und haben die Möglichkeiten vor Ort in einen direkten Austausch mit Auszubildenden zu kom-men. In der BO-Werkstatt können sie außerdem in die Praxis hi-neinzuschnuppern.
 
            •Tag der Berufs-und Studienorientierung(Klasse 8)
 
An diesem Tag werden die SchülerInnenvon Experten über Ausbildungs-und Studienmöglichkeiten informiert. In Verbindung mit dem Tag der Berufs-und Stu-dienorientierung findet auchzeitnahein Elternabendstatt. An diesem Abend werden die Eltern darüber informiert, wie sie Ihre Kinder während des Berufs-wahlprozessesunterstützen können. Dabei sollen die Kompetenzen und der an-gestrebte Schulabschluss der Kinder im Mittelpunkt stehen.
 
            •14-tägiges Betriebspraktikum (Klasse 8 -10)
 
            •Girls-day / Boys day (Neue Wege für Jungs)
 
Beim Thema Berufswahl werdenbestimmte Berufsfelder bzw. Studiengängesowohl von Mädchen als auch von Jungen kaumberücksichtigt bzw. in die engere Auswahl gefasst. Aus diesem Grund gibt es Berufszweige, wo Frauen bzw. Männerselten anzutreffen sind. Um das Berufswahlspektrum der Jugendlichen zu erweitern,nimmt unsere Schule ambundesweiten Girls day bzw. Boys day teil. Mädchenhabendie Möglichkeit,Ein-blick in einen typischen „Männerberuf“ zu erhalten und umgekehrt haben Jungs die Möglichkeit sich einen typischen „Frauenberuf“ anzusehen. An der Realschule plus Pirmasens könnenSchülerinnen und Schüler der Jahrgansstufen 7-10 freiwillig an diesem Tag teilnehmen. Sie werden hierfür vom Schulunterricht freigestellt.Der Girls-day findet jedes Jahr am 4. Donnerstag im April statt. Weitere Informationen zu beidenProjektenfinden sie unter www.girls-day.debzw. unter www.boys-day.de
 
•Besuch der Berufsinformationsbörse in der Messehalle(Klassen 8-10)
 
•Bewerbertraining (Klassen 9 und 10)mit außerschulischen Partnern
 
•Betriebserkundungen (Klassen 8-10)
 

In Klassenstufe 7

  • Schule & Arbeitswelt
  • Girls Day / Boys Day
  • Tagespraktikum

In Klassenstufe 8 

  • 14-tägiges Betriebspraktikum
  • Besuch der Berufsinformationsbörse
  • Elterninfoabend zur Berufswahl

In Klassenstufe 9

  • 14-tägiges Betriebspraktikum
  • Besuch der Berufsinformationsbörse
  • Tag der Berufs- und Studienorientierung
  • Praxistagklassen in Berufsreife

In Klassenstufe 10

  • 14-tägiges Betriebspraktikum
  • Besuch der Berufsinformationsbörse

Und generell

  • enge Zusammenarbeit mit der Agentur für Arbeit
  • Betriebserkundungen

Übergangscoach

… bieten Unterstützung beim

  • Finden deines Traumberufs
  • Berufswegeplan
  • Berufsorientierung
  • Finden von Praktikums- und Ausbildungsbetrieben
  • Schreiben von Bewerbungen
  • Training für Vorstellungsgespräche und Einstellungstests
  • Vorbereiten auf deine Ausbildung

Termine nach Vereinbarung bei Fr. Wittmann im Saal B203

Öffnungszeiten:

Do 8.00 – 13.30 Uhr

Fr 9.00 – 13.30 Uhr